Erfolgreiche Leichtathleten beim Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“

vom 16. September 2022

Bei schönstem Wetter traten am 08.06.2022, jeweils 11 Sportler in der Wettkampfklasse 4 der Mädchen und Jungen aus unserer Seminarschule im Stadion Falkenstein in den Disziplinen 50m, Weitsprung, Hochsprung, Ballweitwurf, 4x50m Staffellauf und 800m an. Unsere Mannschaften kämpften gegen weitere 11 Mannschaften aus den Gymnasien des Standortes Zwickau.

Dieser Mannschaftswettkampf ist ein besonderer, weil alle Sportler um die beste Leistung kämpfen. Ehe es soweit war, gab es noch viel zu tun. Nachdem die beiden Mannschaften feststanden, übten wir im vertieften Sport Leichtathletik intensiv die Staffelübergabe und den Tiefstart.

Vier Mädchen liefen im Training die 800m als Vorausscheid um den einen freien Startplatz. Lina Württemberger (6a) gewann diesen und lief im Wettkampf sehr beherzt in 2:47,03 min auf den 5.Platz.

Das Ziel an diesem Finaltag war sehr bescheiden. „Wir strengen uns an und wollen auf das Treppchen und eine Medaille haben.“, so eine Sportlerin. Besonders beeindruckend war der Teamgeist der beiden Mannschaften, die miteinander kämpften, sich anfeuerten und später jubelten.

Dabei sind insbesondere die Sprintleistungen von Lara Dietrich (5a) und Nick Seidel (6a) mit 7,3 sec zu nennen.

Beim Ballweitwurf überzeugte Paula Lange (7a), die mit 39,90m viele Punkte für die Mannschaft erreichte und David Schlegel (6c), der den Schulrekord mit 54,00m warf. Große Klasse.

Mit Spikes zu laufen ist ein Gefühl des Fliegens, welches die Sportler im 50 m-Lauf, Weitsprung oder Hochsprung ausprobieren konnten. Felix Kölling (6a) überquerte die Latte beim Hochsprung bei 1,40m und im Weitsprung erreichte er 4,96m.

Bei den Mädchen waren im Weitsprung Lara Dietrich(5a) mit 4,75m und Paula Lange (7a) mit 4,54m für die Mannschaft erfolgreich.

Nach der letzten Disziplin stand das Ergebnis fest. Die Mädchen-Mannschaft belegte einen hervorragenden zweiten Platz mit nur 109 Punkten Rückstand auf den ersten Platz. Die Jungen erkämpften sich einen dritten Platz.

Zur Mannschaft der Mädchen gehörten Amy Ebersbach (6a), Joline Lenk (6a), Mia-Sophie Freundel (6a), Lilly-Marie Schott (6a), Lina Ehrhardt (5a), Emily Noetzel (5a), Ella Pohl (5a) und Colleen Wieck (5a).

Das Team der Jungen komplettierte Kai Hummel (6a), Sette-Emilio Aust (6a), Pascal Mothes (5a), Ian-Pascal Schepat (5a), Tom Köhlig (6a), Leon Möckel (6a), Jan Paßarge (6a) und Silviu Vlase (6c). 

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Mannschaften für die großartigen Erfolge.

A. Fröba

Schnappschüsse des Wettkampfes

Empfohlene Artikel

Olympiatag der 6b

Olympiatag der 6b

Unter hellenischen Wetterbedingungen startete das Projekt der gelebten Geschichte. Mit griechischen Gewändern, Disziplinen der antiken olympischen Spiele und kulinarischen Leckereien der griechischen Küche wurde die Zeit 2000 Jahre zurückgedreht. Am Anfang stand der...

mehr lesen
Trainingslager für die Judokas

Trainingslager für die Judokas

Hinter den beiden Judokas Roza (9a) und Nevio (10a) liegen zwei intensive Trainingswochen. In der ersten Schulwoche fuhren sie mit dem Landeskader des Judoverband Sachsen auf den Rabenberg, um sich auf bevorstehende Aufgaben vorzubereiten. Hierbei setzte der...

mehr lesen