„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ – „Genial sozial“ an der Seminarschule

vom 13. Juli 2022

Nach diesem Spruch von Erich Kästner suchten sich am Dienstag, 12.07.2022, 239 Schüler (67,5 %) unserer Schule eine interessante Arbeit bei den Großeltern, Eltern, im Verein, in der Apotheke, im Autohaus, im Restaurant, im Blumenladen, beim Optiker, in Baubetrieben, im Forst, im Sanitätshaus u.v.a.m. Sie tauschten den Schulalltag gegen eine genial soziale Tätigkeit. Der Erlös kommt sozialen Einrichtungen auf der ganzen Welt zugute. Davon werden 30 Prozent des erarbeiteten Geldes an die Schule zurücküberwiesen. Die Schülervertreter beraten im neuen Schuljahr, für welchen sozialen Zweck in unserer Region das Geld verwendet werden soll.

Sieben Klassen werden am letzten Schultag prämiert. Ihre Teilnahme betrug über 85 %. Die Klassen 5c, 6b und 6d organisierten sich vollzählig als Team.

Es gab unterschiedliche Beweggründe, am Projekt teilzunehmen:

  • „…statt Unterricht etwas Gutes tun.“
  • „…Freude und Spaß an der Hochsteckfrisur haben.“
  • „…bei den Blumen duftet es und sie sehen schön bunt aus.“
  • „…im Fitnesscenter hole ich mir einen Vorgeschmack auf den morgigen Sporttag.“
  • „Mein Pferd „Goldi“ wartet auf mich.“
  • „Ich helfe meiner Mutti gern im Geschäft.“
  • „Ich möchte in den Beruf hineinschnuppern.“

Und es gab viele weitere gute Gründe, etwas Gutes zu tun.

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer.

A. Fröba

Schnappschüsse

Empfohlene Artikel

Neue Möbel für die Schule

Neue Möbel für die Schule

Nachdem unser alter Schulclub zu einem Klassenzimmer umgebaut wurde, entstanden in unserer Schule 2 neue Schulclub-Räume. Wir freuen uns sehr, dass unser Schulförderverein in diesem Zuge neue Sitzmöbel für beide Räume finanziert hat. Vielen Dank! K. Degenkolbe...

mehr lesen