Abschlussfahrt Klasse 10c & 10d nach Hamburg

vom 28. September 2020

Am Montagmorgen, dem 14.09 2020, kurz vor sechs Uhr fanden sich die Schüler der Klassen 10 b und d vor der Seminarschule ein, um ihre Reise nach Hamburg anzutreten. Gegen 14:00 Uhr kamen die Busse endlich in Hamburg an der Landungsbrücke an. Die Schüler und Lehrer genossen hier etwas Freizeit an der Hafenpromenade. Um 16:00 Uhr fanden sich alle am Feuerschiff ein, um eine Hafenrundfahrt zu machen. Nach der Rundfahrt ging es zum Hostel. 19:00 Uhr genossen Schüler Lehrer und Fahrer ihr Abendessen unter Hygienevorschriften bestehend aus Einmalhandschuhen, Masken und Abstand.

 

Am nächsten Morgen gab es 8:00 Uhr Frühstück und eine Stunde später brachen alle zum Spaziergang in die Innenstadt auf. Um 11.30 Uhr traf man sich vor dem Rathaus, um in Richtung Hafencity und Hamburger Dungeon loszulaufen. Vor Ort teilten sich dann die Schüler und Lehrer in Gruppen auf, die dann nacheinander den Dungeon durchwanderten. Um 18.00 Uhr gab es wieder  Abendessen im Hostel.

 

Am nächsten Tag ging es schon früh 6:00Uhr los nach Helgoland. Die Fähre fuhr 9:30 Uhr. Die zweieinhalbstündige Überfahrt nach Helgoland erfolgte bei nebeligem Wetter und leichtem Seegang, der allerdings ausreichte, um einige Schüler ihres Frühstücks zu berauben. Um 12:00 Uhr wurde auf Helgoland angelegt und die Reisenden konnten sich nach Belieben bewegen, die Insel belaufen, Fisch essen und Souvenirs kaufen.

15:30 Uhr traf man sich dann zur Rückfahrt am Hafen. Diese war bei besserem Wetter und stärkerem Wellengang. An Land gab es dann in einer Pizzeria in Büsum ein schmackhaftes Abendessen. Danach fuhren die Busse zurück nach Hamburg.

 

Am Morgen des letzten Tages gab es 7:00 Uhr Frühstück und eine Stunde später fuhr der Bus zum Serengeti-Park. Bei einer Bustour erfuhr man einiges über Tierzucht, artspezifisches Verhalten und den Park. Nach Abschluss der Tour verbrachten die Reisenden noch viele Stunden im Park fuhren Achterbahn und Fahrgeschäfte aller Art, aßen Mittag, wurden nass, streichelten Alpakas und hatten alles in allem viel Spaß. 15:00 Uhr brach man dann endlich gen Heimat auf. Nach einen Zwischenhalt, um ein Abendessen zu beschaffen und aufzutanken, verwandelte sich der Bus in kurzer Zeit in einen Partybus. In diesem hörte man laute Musik, sang und tanzte, so gut es ging. 22:00 Uhr endete die Party, als der Bus an der Schule ankam, die Klassen sich trennten und alle müde und glücklich nach Hause gingen.

Moritz Schlott

Schnappschüsse der Klassenfahrt 

Empfohlene Artikel

Lia Böhme erhält Jens Weißflog Nachwuchsförderpreis 2020

Lia Böhme erhält Jens Weißflog Nachwuchsförderpreis 2020

Für herausragende Leistungen in der zurückliegenden Saison erhält Lia Böhme (Skispringerin) den Jens Weißflog Nachwuchsförderpreis. Diesen Preis überreichte Jens Weißflog persönlich. Lia hat sich sehr gefreut, als der Papa ihr mitteilte, dass sie diesen besonderen...

mehr lesen
Warum in die Ferne schweifen

Warum in die Ferne schweifen

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“, so auch bei der Wanderung der Klasse 9a. Im Umkreis von 10 Kilometer erkundeten wir unsere vogtländische Heimat und liefen von der Seminarschule nach Beerheide - Röthelstein, über die Doppelbrücke...

mehr lesen
Von Huskys und Hotdogs – Wandertag 5b

Von Huskys und Hotdogs – Wandertag 5b

Was braucht man für eine Huskywanderung? Auf alle Fälle warme und alte Kleidung, Abenteuerlust sowie eine nicht zu unterschätzende Portion Mut. Doch all das aufzubringen, lohnt sich allemal! So verbrachten wir, die Klasse 5b, am 25.9.20 unseren zweiten Wandertag im...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.