Wandertag Freizeitpark Plohn 9b

vom 28. September 2020

Bei schönem Wetter kann jeder…

Traditionell führt uns der letzte Wandertag alljährlich in den Freizeitpark Plohn. Da dies am Ende des letzten Schuljahres coronabedingt nicht möglich war, folgten wir dem Motto „aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ und damit stand für unsere Klasse fest, am 25.09.2020 holen wir das nach. Beinahe wäre unser Ausflug sprichwörtlich ins Wasser gefallen, denn es hatte nachts wie aus Kannen gegossen und früh war noch alles pitschnass. Da wir uns das Ganze aber einmal in den Kopf gesetzt hatten, trotzten wir dem Wetter und zogen unser Vorhaben durch.

Frau Fickelscheerer und Frau Wäcker konnten uns nicht umstimmen. Und siehe da, der Himmel war uns gnädig. Es hörte auf zu regnen und hatte sogar den Vorteil, dass wir (gemeinsam mit der Kl.8c) fast alleine im Freizeitpark waren. Wir mussten nicht anstehen und kosteten alle Attraktionen in vollen Zügen aus.

Das absolute Highlight war natürlich die Fahrt auf der „Dynamite“. Hier holten wir uns zigmal den Adrenalin-Kick, bis uns fast ein bisschen schlecht wurde. Wir hatten jede Menge Spaß und deshalb müssen wir das unbedingt wiederholen und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Klasse 9b

Schnappschüsse des Wandertages

Empfohlene Artikel

Bowling mit der Klasse 9d

Bowling mit der Klasse 9d

Am 25.09.2020 trafen wir uns 08:30 Uhr an der Bowlingscheune in Klingenthal. Da das Wetter schlecht war, konnten wir nicht wie geplant zu den Rissfällen nach Grünbach wandern. Wir bedanken uns bei Herrn Müller für die schnelle Zusage zum Bowlen. Während wir warteten,...

mehr lesen
Lia Böhme erhält Jens Weißflog Nachwuchsförderpreis 2020

Lia Böhme erhält Jens Weißflog Nachwuchsförderpreis 2020

Für herausragende Leistungen in der zurückliegenden Saison erhält Lia Böhme (Skispringerin) den Jens Weißflog Nachwuchsförderpreis. Diesen Preis überreichte Jens Weißflog persönlich. Lia hat sich sehr gefreut, als der Papa ihr mitteilte, dass sie diesen besonderen...

mehr lesen
Warum in die Ferne schweifen

Warum in die Ferne schweifen

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“, so auch bei der Wanderung der Klasse 9a. Im Umkreis von 10 Kilometer erkundeten wir unsere vogtländische Heimat und liefen von der Seminarschule nach Beerheide - Röthelstein, über die Doppelbrücke...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.