Abschlussfahrt der Klasse 10a

vom 10. Mai 2019

ie Schulzeit ist die schönste Zeit. Mit diesem Gedanken war die Klasse 10a vom 06.05. bis 10.05., mit zwei Elternvertretern, Frau Körner und Herrn Meyer, mit ihrem Englischlehrer Mr. Plietzsch und ihrer Klassenlehrerin Frau Fröba auf Abschlussfahrt an der Ostsee.

Bei sonnigem, aber kaltem Wetter konnten wir unser Programm uneingeschränkt erleben.

Sehr wohl fühlten wir uns in den modern eingerichteten Apartments am Weissenhäuser Strand, die sich nur ca.300 m vom Strand entfernt befanden.

Wir planten drei Ausflüge: Hansestadt Hamburg, Hansestadt Lübeck und der Hansa-Freizeitpark in Sierksdorf.

Sehr interessant, gruselig und lustig zugleich wurde uns die Geschichte von Hamburg im Hamburger Dungeon nahe gebracht. Ein empfehlenswerter Fotopoint ist die Elbphilharmonie. Kostenfrei gelangt man mit dem Aufzug oder einer langen Rolltreppe in die erste Etage. Von dort hat man einen genialen Rundumblick auf die Weltstadt Hamburg. Die Stadt, während der einstündigen Hafenrundfahrt von Seeseite zu betrachten, hat einen besonderen Reiz. Zum Abendbrot ließen wir es uns im „Hard Rockcafe“ bei Hamburger und Eis schmecken.

Mit Sicherheit für einen Adrenalinschub sorgte der Besuch im Hansa Park mit 7 Achterbahnen. Die höchste und schnellste Bahn der Welt ist der „Highlander“ mit 120 m Höhe und 120 km/h Fallgeschwindigkeit, „Nur Fliegen ist schöner.“

Beim gemeinsamen Abschlussgrillen stellten wir fest, dass wir eine schöne Woche mit vielen besonderen Erlebnissen und Momenten erleben durften.

Ein besonderes Dankeschön an Frau Körner und Herrn Meyer für die Unterstützung.AF

Schnappschüsse

Empfohlene Artikel

Olympiatag der 6b

Olympiatag der 6b

Unter hellenischen Wetterbedingungen startete das Projekt der gelebten Geschichte. Mit griechischen Gewändern, Disziplinen der antiken olympischen Spiele und kulinarischen Leckereien der griechischen Küche wurde die Zeit 2000 Jahre zurückgedreht. Am Anfang stand der...

mehr lesen
Trainingslager für die Judokas

Trainingslager für die Judokas

Hinter den beiden Judokas Roza (9a) und Nevio (10a) liegen zwei intensive Trainingswochen. In der ersten Schulwoche fuhren sie mit dem Landeskader des Judoverband Sachsen auf den Rabenberg, um sich auf bevorstehende Aufgaben vorzubereiten. Hierbei setzte der...

mehr lesen