Stoneman Miriquidi der Seminaroberschule 2019

vom 22. Mai 2019

Im vergangenen Schuljahr beteiligte sich die Seminaroberschule Auerbach an einer Benefizfahrradtour für ein Kinderhospiz in Leipzig. Die 100km von Zwickau nach Leipzig bewältigten 25 Schüler der Schule ohne größere Probleme. Daraufhin entstand die Idee den Schülern eine besondere Herausforderung zu bieten. Das Projekt „Stoneman Miriquidi“ 2019 war geboren.

Nach der Absegnung durch die Schulleitung machten sich die Sportlehrer Herr Langer und Herr Weise an die Organisation der Tour und auf die Suche nach Schülern der Klassen 7-9 die sich der Herausforderung von 162km und 4200 hm in drei Tagen stellen wollten. Durch Aushänge und gezieltes Nachfragen meldeten sich am Ende 11 Schüler und 2 Schülerinnen für das Projekt.

Der Tourismusverband Erzgebirge e.V. unterstützte uns dabei nach besten Kräften. Sie organisierten die Unterkünfte und den Gepäcktransfer zwischen den Stationen.

Am 22.05.2019, 09:30Uhr startete die Herausforderung auf dem Scheibenberg. Bei Dauerregen, Nebel und Temperaturen von 8° ging man die erste Etappe nach Johanngeorgenstadt an. 66km und 1610hm mussten bewältigt werden. Ein spektakulärer Sturz mit Fahrradzerstörung ließ das Projekt fast kippen. Aber die Logistikpartner des „Stoneman Miriquidi“ halfen hier hervorragend. Das Landhotel Rittersgrün fuhr die gestürzte Schülerin auf den Rabenberg, wo schon die restlichen Schüler am Nudelbuffet verpflegt wurden. Das Trailcenter Rabenberg stellte ein neues Fahrrad zu Verfügung und am Ende des Tages wusch und trocknete die JH Johanngeorgenstadt die dreckige Wäsche und füllte die Energiespeicher mit Eierkuchen und Quarkkäulchen wieder auf.

Der zweite Tag startete 08:30Uhr mit Sonne zum Dach des Erzgebirges. Der Plattenberg (1043m) und der Plessberg (1028m) dienten zum einrollen um dann die unendlich lange und nicht enden wollende Auffahrt zum 1244m hohen Keilberg zu beginnen. Auf Asphalt-, Schotter-, Wiese- und Schlammwegen erreichten die Letzten gegen 17:00 die Stempelstelle auf dem höchsten Berg des Erzgebirges. Mit genügend Schwung fuhr man über die Grenz auf den Fichtelberg um den letzten Stempel für diesen Tag zu holen. 18:00 erreichten wir nach 49km und 1650hm unsere Nahrungs- und Schlafquelle für den Tag. Das K1 Sporthotel zauberte sowohl ein reichhaltiges Abendbuffet als auch ein kraftvolles Frühstückbuffet.

Am letzten Tag ließ man es gemächlich angehen da „nur“ 48km und 1140hm auf dem Programm standen. Bei bestem Wetter ging es auf den 900m hohen Bärenstein. 15km später ging es über die alte Bobbahn auf den Pöhlberg (832m). Bei Schnitzel und Pommes wurden die Energiespeicher für die letzten Kilometer aufgefüllt und gegen 16:30 am 24.05.2019 endete für alle erfolgreich das Projekt „Stoneman Miriquidi“ auf dem Scheibenberg (807m).

Mit großem Stolz überreichten die Sportlehrer die Finisher Trophäen an die noch stolzeren Schüler und schickten sie in ein erholsames Wochenende.

Resümee: 2 Lehrer und 3 Elternteile sorgten für eine optimale Betreuung, die Übernachtungs- und Reparaturpartner des „Stoneman Miriquidi“ sorgten für einen reibungslosen Ablauf, es gab 1 kaputtes Rad, 1 Platten und ein Kettenklemmer und das wichtigste, keine Verletzten.

Für die Schüler bleibt am Ende viel Natur, viel Willen, viel Qual, viel Überwindung, viel Bewegung und das Gefühl etwas Einmaliges geschafft zu haben.

Rene Weise
Sportlehrern

Schnappschüsse

Empfohlene Artikel

Planspiel Börse 2020

Planspiel Börse 2020

Auch in diesem Schuljahr fand das Planspiel Börse wieder statt. Aus unserer Schule beteiligten sich insgesamt 16 Spielgruppen der Klassen 9 und 10. Das Planspiel lief vom 30.09.2020 bis zum 9.12.2020 und wie in jedem Jahr betrug das Startkapital 50.000 Euro. In diesem...

mehr lesen
Eine Wohnung für den Falken

Eine Wohnung für den Falken

Wohnungsmangel ist nicht nur ein Thema für Menschen. Auch die kleinsten heimischen Greifvögel haben immer weniger Lebensraum. Nachdem in unserem Schulhausturm Falken beobachtet werden konnten, fassten wir den Entschluss, diesen Vögeln ein Zuhause zu schaffen. Es wurde...

mehr lesen
Erfolgreiche Teilnahme bei der Junioren WM in Lahti

Erfolgreiche Teilnahme bei der Junioren WM in Lahti

Als jüngste Sportlerin fieberte Lia Böhme (Klasse 9a) ihrem ersten großen internationalen Wettkampf, der Junioren-Weltmeisterschaft 2021 im Skispringen vom 9.bis 14.02., in Lahti entgegen. Aufgrund ihrer guten Sprungleistungen in Lehrgängen und Wettkämpfen...

mehr lesen