Bundessichtungsturnier in Düsseldorf & Duisburg U16 der Rodewischer Judokas

vom 4. April 2022

An diesem Wochenende konnten nach zweijähriger Pause endlich wieder die Bundessichtungstuniere in der Altersklasse u16 stattfinden. Hierbei wurden vom Landesverband Sachsen unsere 3 Judokas Xenia & Chantal Dolle sowie Nevio Reich nominiert. Nach Anreise und Akkreditierung am Freitag fanden dann für die Männer am Samstag in der Walter-Schädlich-Halle / Duisburg mit 258 Judokas und für 174 weibliche Judokas in der Hulda –Pankok-Gesamtschule / Düsseldorf die Kämpfe statt. Teilnehmer waren hierbei die besten Judokas aus unseren 16 Landesverbänden sowie die Niederlande, Belgien, Schweiz, Lettland und der Ukraine.

Nevio setzte an diesem Tag ein Achtungszeichen. Nach einem Freilos in der Gewichtsklasse -73 kg konnte er sich gegen Lennard Kleußer aus Nordrhein-Westfalen und Meris Pacais vom TV Wolbeck v.1962 mit Ippon durchsetzen. Im Einzug ins Finale musste er sich leider gegen Yoshiya Laleike vom Judo-Club 71 Düsseldorf mit einer Waza-Ari Wertung nach voller Kampfzeit geschlagen geben. Im Kampf um Platz 3 holte er sich dann nach 1.30 Minute den vorzeitigen Sieg gegen Koray Uzunoglu vom Budokan Lübek und freute sich über Bronze bei diesem hochkarätigen Bundessichtungsturnier.

Bei den Frauen in Düsseldorf konnte sich Chantal Dolle in der Gewichtsklasse -57 kg gleich im ersten Kampf gegen Mirella Golland vom Brühle Turnverein (NW) durchsetzen. Danach scheiterte sie gegen Annika Zünd. Ein weiterer Sieg blieb ihr leider auch in der Trostrunde verwehrt. Bei ihrer Schwester Xenia Dolle – 52 kg lief es besser. Sie holte sich zwei Siege gegen Christina Maubach vom TSV Hertha Walheim (NW) und Lara Schweikert vom DJK Aschaffenberg (Bayern). Im dritten Kampf musste sie leider gegen Emma Becker vom JC Wermelskirchen (NW) kapitulieren. In der Trostrunde holte sie sich dann einen weiteren Sieg gegen Sheila Wiegand vom Judoverband Berlin mit Ippon. Doch gegen Aicha Deschepper von Belgien war dann leider auch bei Xenia Schluss an dem Tag. Dennoch mit Platz 7 ein super Auftritt von Xenia in einem Teilnehmerfeld von 34 Sportlerinnen.

Wir freuen uns für unsere Judokas über dieses Ergebnis und bedanken uns beim Judoverband Sachsen sowie bei den Landestrainern Frederik Jäde und Juan Cuneo für für die Nominierung und das entgegen gebrachte Vertrauen in unsere Sportler.

N. Reich

Schnappschüsse des Turniers

Empfohlene Artikel

Abschluss Elternrat

Abschluss Elternrat

Wieder geht ein turbulentes Schuljahr zu Ende, in dem wir uns zwar wenig treffen konnten, aber dennoch immer in Kontakt zueinander standen. Vielen Dank sagen wir auch am Ende dieses Schuljahres unseren Elternsprechern und deren Stellvertretern für ihre engagierte...

mehr lesen
Pferdehof Reichelt

Pferdehof Reichelt

Am 16.06.2022 waren die Schüler der Klasse 8b auf einer weiteren Berufsorientierung. Die Veranstaltung ging von 12.05 Uhr bis 14.15 Uhr. Sie wählten ein Berufsfeld aus und wurden dann einem Betrieb zugeteilt. Jeder Betrieb nahm maximal 7 Schülerinnen und Schüler auf....

mehr lesen