Skilager Südtirol 2019

vom 23. März 2019

Vom 16.03 bis zum 23.03.2019 waren die Klassen 7 und 9 im Skilager in Italien/Südtirol in Natz. Am 16. März trafen sich alle Teilnehmer des Skilagers um 8 Uhr an der Schule. Als dann endlich der Bus eintraf, stiegen alle voller Vorfreude ein: „Südtirol!“ Wir freuten uns schon die ganze Woche darauf. Einige Eltern packten die Koffer in den Bus. Nun ging es auch schon los! Nach zwei Stunden Fahrt legte der Busfahrer die erste Pause ein. Alle gingen noch einmal auf die Toilette. Dann ging es auch schon weiter. Nach drei weiteren Pausen sahen wir die ersten Berge. Wir fuhren durch Österreich über den Brenner nach Südtirol. Nach neun Stunden Fahrt wurden wir freundlich am Köslerhof empfangen. Wir brachten unsere Koffer auf unsere Zimmer, versorgten uns das WLAN-Passwort, dann gab es auch schon Abendbrot. Als wir mit dem Essen fertig waren, bekamen wir unsere „Leibchen“ und besprachen die nächsten Tage. Freizeit gab es auch nach dem Abendbrot. Um 22 Uhr mussten wir dann auch ins Bett. 7:30 Uhr mussten wir aufstehen und frühstücken gehen. Um 9:00 Uhr traf dann auch der Bus ein. Am Gitschberg angekommen, marschierten wir in die Skiausleihe. Als wir uns fertig angezogen hatten, trafen wir uns in den einzelnen Gruppen: Anfänger, Fortgeschrittene und Könner.

Die Könner fuhren mit dem Lift zur Mittelstation. Nach einer kurzen Erwärmung fuhren wir den Berg bis zur Endstation hinunter. Die Anfänger fuhren inzwischen auf dem Zauberteppich. 17 Uhr fuhren wir wieder zur Unterkunft. Danach duschten alle und aßen Abendbrot. Die nächsten Tage verliefen fast genauso. Donnerstag gab es dann die sogenannte Skitaufe. Herr Weise, Herr Stark und Frau Thoß spielten eine Geschichte über den Skigott. Die Auserwählten wurden getauft und mussten einen trinken, der mit einem Ski verabreicht wurde. Dann machten wir eine Polonaise zu unseren Zimmern. Wir waren alle sehr geschafft von der Woche und schliefen schnell ein. Am nächsten Morgen standen wir um fünf Uhr auf und frühstückten. Dann packten wir die Koffer wieder in den Bus. Acht Uhr hieß es dann Bye, Bye Südtirol. Nach abermals neun Stunden Fahrt und etlichen Pausen trafen wir wieder an der Schule ein. Wir wurden von unseren Eltern sehnsüchtig erwartet. Wir schnappten uns unser Gepäck und machten uns auf den Weg Richtung Heimat. Es war sehr schön. Wir freuen uns auf die Wiederholung in der 9. Klasse.

Elly Schulze, Kenny Marek, Linus Morgner

Schnappschüsse der Klassenfahrt 

Empfohlene Artikel

Schulmeisterschaft Hochsprung 2022

Schulmeisterschaft Hochsprung 2022

Nach dreijähriger Pause können in diesem Jahr auch wieder schulinterne Wettkämpfe stattfinden. Den Auftakt dazu machten die Schulmeisterschaften im Hochsprung. Die Schüler des vertieften Sports „Leichtathletik“ kämpften auf zwei Anlagen um den Titel „Schulmeister/in“...

mehr lesen
17. Sächsische Geographie – Olympiade, Stufe 1

17. Sächsische Geographie – Olympiade, Stufe 1

Bei der auch in diesem Schuljahr stattfindenden Schulolympiade im Fach Geographie wurden in den Klassenstufen 7 und 10 die besten Geographen der Seminarschule ermittelt. Yara und Johann haben sich als Beste ihrer Klassenstufe für die 2. Stufe qualifiziert. Wir...

mehr lesen
Die 7b besucht die Auerbacher Jugendeinrichtungen

Die 7b besucht die Auerbacher Jugendeinrichtungen

Wir waren am 5.10.22 in den Jugendeinrichtungen in Auerbach. Unsere Klasse wurde in zwei Gruppen eingeteilt. Beide Gruppen waren im City-Treff und im Jugendstadtbüro (Just). Das Personal war sehr nett. Sie haben uns dort echt interessante Sachen vorgeschlagen, die wir...

mehr lesen