Erster Wandertag im neuen Schuljahr

vom 15. September 2018

Wie alle Klassen der Seminarschule machte sich auch die Klasse 8a bereit zum Wandertag. Das Ziel war der Kletterwald in Pöhl.

Zusammen mit 5 anderen Klassen quetschte man sich, zur Freude der zivilen Mitreisenden, in die Vogtlandbahn in Richtung Plauen. Ca. 150 Schüler verursachen ziemlich dicke Luft und angelaufene Fensterscheiben. In Jocketa war für uns aber Schluss mit schlechter Luft, denn wir tauchten in das Elstertal ein. Es war schön zu sehen, dass Stöcke mitnehmen aus dem Wald, nicht nur im Kleinkindalter stattfindet. Die Stöcke werden nur größer.

Durch das wilde Triebtal ging es immer bergan zum „Mosenturm“ Hier gab es einen schönen Blick über die Pöhl und ein kleines Picknick.
Pünktlich 10:00 standen wir dann an der Kasse und nahmen unsere Sicherheitsgurte in Empfang. Nach einer kurzen Einweisung verteilten sich alle je nach Schwierigkeitsstufe im Wald. Die meisten sah man nicht aber hörte sie laut und deutlich. Vor allem als es aus 16m Höhe 180m über die Pöhl ging, konnte man doch den ein oder anderen Jauchzer der Freude vernehmen.

Viele wagten sich an den Risiko- bzw. Wagnis- Parcour und waren ziemlich geschafft und erstaunt das die angegeben Zeiten zum durchklettern stimmen. (45min- 1h)

Nach 2,5-3h war dann aber Schluss. Ein Dank noch mal an alle Eltern, die für ihre Kinder die Heimreise organisierten. Dadurch konnte der Klassenleiter mit seinem Hund ins Wochenende spazieren.

Schnappschüsse

Empfohlene Artikel

Abschluss Elternrat

Abschluss Elternrat

Wieder geht ein turbulentes Schuljahr zu Ende, in dem wir uns zwar wenig treffen konnten, aber dennoch immer in Kontakt zueinander standen. Vielen Dank sagen wir auch am Ende dieses Schuljahres unseren Elternsprechern und deren Stellvertretern für ihre engagierte...

mehr lesen
Pferdehof Reichelt

Pferdehof Reichelt

Am 16.06.2022 waren die Schüler der Klasse 8b auf einer weiteren Berufsorientierung. Die Veranstaltung ging von 12.05 Uhr bis 14.15 Uhr. Sie wählten ein Berufsfeld aus und wurden dann einem Betrieb zugeteilt. Jeder Betrieb nahm maximal 7 Schülerinnen und Schüler auf....

mehr lesen